Ferien - Wanderwoche
==================================================

Karl Heinrich Mueller Ihringen, Natur- und Wanderfuehrer

 

Barbarine, Kuhstall, Affensteine, Bastei, Dresden und mehr
Wandern im Elbsandsteingebirge

vom 24.06. – 02.07.2017

 

Bei dieser Ferien-Wanderwoche werden wir in der Region Natur und Kultur verbinden.
Wir wandern im Nationalpark Sächsische Schweiz, nehmen in Dresden an einer Stadtführung teil, können anschließend Dresden auf eigene
Faust ergründen um dann ins Gebirge einzutauchen. Vom Lilienstein geht es über die Bastei zur Brandaussicht, weiter
zum Kuhstall; zum vorderen und hinteren Raubschloß und zur Schrammsteinaussicht. Wir gehen über die Grenze zum
großen Prebischtor wandern durch die Edmundsklamm usw.

Nun zu den Eizelheiten:

Sa. 24.06. Anreise zur Natur- und Familienoase Königstein-Halbestadt bis 17.00 Uhr.
Anschl. kleine Vorstellungsrunde

So. 25.06. Am Sonntag wechseln wir die Elbseite, besteigen die Festung Königstein. Wir können uns auf dieser Festung
von deren Daseinsberechtigung überzeugen. Anschl. wandern wir zum Pfaffenstein und können uns von der Felsnadel
Barbarine, bzw. dem Überbleibsel dieses Kletterfelses einen Eindruck verschaffen.


Mo. 26.06. Am Montag werden wir eine Stadtführung in Dresden unternehmen. Wer dann noch Dresden auf eigene Faust
erkunden will, der kann das am Montagnachmittag tun.

Di. 27.06. Wir wandern heute von Königstein über den Lilienstein nach Rathen. Von Rathen geht es auf die Bastei,
anschließend weiter über den Hockstein zur Burg Hohnstein. Viele schöne Ausblicke!!

Mi. 28.06. Am Mittwoch wandern wir von Hohnstein vorbei an der Gautschgrotte zur Brandaussicht. Anschl. geht es
vorbei an der Kohlmühle bis ins Kirnitzschtal. Hier fahren wir mit der Kirnitzschtalbahn bis zum Lichtenhainer Wasserfall
und wandern bis zum Kuhstall. Weiter geht es in der hinteren Sächs. Schweiz bis zum Zeughaus. Übernachten werden wir
in der Zeughaushütte, einer urigen einfachen Berghütte. Bitte einen Leinen- oder Seidenschlafsack einpacken.

Do. 29.06. Am Donnerstag sind wir im Kernbereich. Wir gehen heute den, für mich, schönsten Teilabschnitt, den
Oberen Affensteinweg, einen Bergpfad mitten in den Sandsteinfelsen mit sehr schönen Ein- und Ausblicken.
Weiter geht es bis zur Schrammsteinbaude.

Fr
. 30.06. Am Freitag geht es von der Schrammsteinbaude, wieder auf die Höhe und mit schönen
Ausblicken bis zur Schrammsteinaussicht. Dieser Punkt ist für viele der schönste Standort in der Sächsischen
Schweiz.
Von dort weiter auf den Großen Winterberg. Vom Winterberg geht es zur Kipphornaussicht und wieder ins Elbtal
nach Schmilka. Übernachten werden wir im Hotel Lindenhof in Bad Schandau.

Sa . 01.07. Am Samstag geht es über die Grenze nach Tschechien. Wir gehen auf einem schönen Weg bis zum
Prebischtor und hinauf auf die Aussichtsplattform mit sehr schönen Fern-und Tiefblicken. Wir wandern dann zur
Rainwiese und weiter durch wilde Klamm und Edmundsklamm. Anschl. steigen wir ab ins Elbtal, wandern nach
Schmilka und weiter mit der S-Bahn zum Lindenhof.

So. 02.07. Nach dem Frühstück Abschied und Abreise

Der Wanderführer ist berechtigt, z. B. bei schlechten Witterungsverhältnissen, Programm- und
Routenänderungen vorzunehmen.

Unterbringung
in : einem Gasthof, Naturfreundehäusern, einer Berghütte und in einem Hotel. In der Berghütte schlafen wir ganz schlicht in
2 Räumen. Frühstück ist nebenan in der Gaststätte.

Verpflegung
Durchgehend mit Frühstück. Abends essen wir entweder in den Naturfreundehäusern oder in einem Restaurant.
Vesper kann man entweder unterwegs kaufen, oder von den Übernachtungshäusern gegen Entgeld mitnehmen.


Gepäcktransport
besteht vom ersten bis zum letzten Tag, d.h. wir brauchen nur einen Tagesrucksack zu „ schleppen „.

Besondere Voraussetzungen: Trittsicherheit, für einige Passagen ist
auch ein Mindestmaß an Schwindelfreiheit notwendig.

Kosten: 448.- Euro für 4 x HP und 4 x Übernachtung/Frühstück, Stadtführung, Kahnfahrt in der Klamm und Wanderleitung

Anmeldebedingungen

Anzahlung: Euro 100.- bis zum Anmeldeschluss.
Den Rest bitte bis 2 Wochen vor Antritt der Reise.
Beides bitte per Überweisung auf unten angegebenes Konto.

Anmeldeschluss: 30.04.17

Anmeldebestätigung erfolgt nach Eingang der schriftlichen Anmeldung
sowie der Anzahlung. Damit ist der Platz fest reserviert.

Sollte bis 30 Tage vor Beginn der Wanderung die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht sein, werde ich Sie
sofort informieren.

Rücktritt: bis 2 Wochen vor Beginn der Tour werden 20.- Euro, bei Rücktritt ab dem 14. Tag 50.- Euro einbehalten.

Haftung

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Ca. ein Monat vor der Wanderwoche werde ich Ihnen die Teilnehmerliste, die Anreise zur Natur- und Familienoase
sowie weitere Infos zukommen lassen.

Literatur: Wanderkarte vom Landesvermessungsamt Sachsen 1 : 25000 – Tographische
Karte Nationalpark Sächsische Schweiz

Kompass Wanderführer Sächsische Schweiz

Bankverbindung:
PSD Bank RheinNeckarSaar eG
IBAN: DE09 6009 0900 5786 9556 02
B
IC: GENODEF1P20

Sächsische Schweiz in Zahlen und Stichworten

2. Tag Sonntag, 1.Etappe Königstein-Königstein

Hoehe m

Diff.m Zeitbedarf Geh Km Standort

119

335

119

434

119

119

0

A 216

V 216

V 315

A 315

V 0

0

75 min

45 min

70 min

60 min

30 min

0

3,2

2,0

2,8

2,8

1
,3

Natur- und Familienoase

Festung

Königstein

Pfaffenstein

Königstein

Natur- und Familienoase

525 A , 525 V , 4 h 40 min 12,1 km

3. Tag Montag, 24.05. Dresden

4. Tag Dienstag, 2. Etappe Königstein – Hohnstein

Hoehe m

Diff.m Zeitbedarf Geh Km Standort

119

415

110

305

220

290

175

325

0

A 296

V 305

A 195

V 85

A 70

V 115

A 150

0

75 min

105 min

45 min

45 min

75 min

20 min

45 min

0

2,7

6,0

2,0

2,3

4,0

0,5

2,0

Natur- und Familienoase

Lilienstein

Rathen

Bastei

Amselgrund

Hockstein

Polenztal

Burg Hohnstein

716 A , 505 V , 6 h 50 min 19,5 km

5. Tag Mittwoch, 3. Etappe Hohnstein – Zeughaus

Hoehe m

Diff.m Zeitbedarf Geh Km Standort

325

280

330

140

160

323

238

0

V 45

A 50

V 190

A 20

A 163

V 85

0

45 min

75 min

45 min

0

40 min

90 min

0

1,5

4,7

2,1

0

1,5

5,0

Burg Hohnstein

Gautschgrotte

Brand

Bh. Porschdorf

Bahnfahrt bis Lichtenhainer Wasserfall

Neuer Wildenstein

Zeughaus

233 A , 320 V , 4h 55 min 14,8 km

6. Tag Donnerstag, 4. Etappe Zeughaus-Schrammsteinbaude

Hoehe m Diff. m Zeitbedarf Geh Km Standort

238

319

339

460

243

235

0

A 81

A 20

A 121

V 217

V 8

0

70 min

40 min

70 min

80 min

80 min

0

3,4

2,2

2,7

3,5

4,4

Zeughaus

Winterbergspitzen

Frienstein

Carolafelsen

Zeughausweg

Schrammsteinbaude

222 A , 425 V , 5 h 40 min 16,2 km

7. Tag Freitag, 5. Etappe Schrammsteinbaude-Bad-Schandau

Hoehe m

Diff.m Zeitbedarf Geh Km Standort

235

171

417

556

454

117

117

0

V 64

A 246

A 139

V 102

V 503

0

0

30 min

80 min

110 min

20 min

80 min

Bahnfahrt

0

1,2

2,5

6,4

1,0

4
,0

12,0

Schrammsteinbaude

Zahngrund

Schrammsteinaussicht

Gr. Winterberg

Kipphornaussicht

Schmilka

Hotel Lindenhof Bad-Schandau

385 A , 350 V , 5h 20 min 15,1 km

8. Tag Samstag, 22.09. 6. Etappe Bad-Schandau-Bad-Schandau

Hoehe m Diff. m Zeitbedarf Geh Km Standort

117

168

430

280

219

212

120

110

0

0

A 262

V 150

V 61

V 7

V 92

0

0

Busfahrt

60 min

80 min

50 min

45 min

60 min

Bahnfahrt

0

0

2,5

4,8

2,8

2,0

3,5

0

Hotel Lindenhof Bad-Schandau

Abzw. Prebischtor

Prebischtor

Rainwiese

Wilde Klamm

Edmundsklamm

Hrensko

Hotel Lindenhof Bad-Schandau

262 A , 310V , 4 h 55 min 15,6 km

m = Hoehenmeter h = Stunde min = Minuten A = Aufstieg V = Abstieg

Zu den reinen Gehzeiten kommen die Pausen noch hinzu.


>Zurueck zu den Wanderterminen

>Zurueck zur Hauptseite