Ferien - Wanderwoche
================================================
Vermittlerangebot:
Karl Heinrich Müller Ihringen
Natur- und Wanderführer

Rund um den Lünersee im Rätikon
vom 24. - 31.Juli. 2021

Bei dieser anspruchsvollen und alpinen Hüttenwanderung steht das Naturerlebnis im Vordergrund. Wir durchwandern und umrunden den Hauptkamm,
des Gebirgsstocks Rätikon, erleben schöne Täler, herrliche Kammwanderungen, besteigen Saulakopf, Sulzfluh und Schesaplana mit entsprechender Fernsicht.


Nun zu den Einzelheiten:

Sa. Anreise zur Talstation der Lünerseebahn, in Brand, bis 16.00 Uhr, anschl.
Bergfahrt mit der Lünerseebahn und wir sind dann direkt an der Douglashütte.

So. Von der Douglashütte gehen wir auf dem Saulasteig zum Saulajoch, besteigen den Saulakopf, nehmen den gleichen Abstieg und
wandern weiter zur Heinrich-Hueter-Hütte. 750 A, 800V 6 h.

Mo. Start an der H.H.Hütte, Richtung Tal, dann Richtung Schweizer Tor und Aufstieg zum Golmer Höherweg, weiter über die Geißspitze
und Abstieg zur Lindauer Hütte. 900 A, 950 V, 7 h.

Di. Heute gehen wir erst etwas bergab, dann auf dem Bilkengrad und hinüber zur Tilisuna-Hütte
850 A, 400 V, 4,5 h.

Mi. Von der Tilisuna-Hütte auf herrlichem Höhenweg zur Suzfluh und auf die Schweizer Seite zur Garschina-Hütte.
700 A, 700 V. 6 h.

Do. Heute kommen wir durch eine üppige Alpenflora und wir gehen dann auf einem etwas luftigen Steig, der gut gesichert ist, über dieTote Alpe zur
Totalp-Hütte. 500 A, 300 V, 6 h.

Fr. Der höchste Gipfel, mit knapp 3000 m, steht heute auf dem Plan. Wir gehen dann um den Gipfel herum und steigen zur Douglashütte ab.
600 A, 1000 V, 6 h.

Sa. Von der Hütte zur Talstation. Anschl. Abschied und Abreise.

A = Aufstieg, V = Abstieg

Mit dem Zug bis Bludenz, dann mit dem Bus hinauf nach Brand und bis zur Talstation.

Besondere Voraussetzungen: Ausdauer, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit.

Ein Hinweis noch zur Schwierigkeit der Tour. Wir gehen ausschließlich
in felsigem Gelände, in der Regel kein Altschnee, keine Gletscherüberquerungen. Es gibt auch keine Klettersteigpassagen.
Man könnte sagen: Anspruchsvolles, hochalpines Bergwandern auf fortlaufenden, bezeichneten Höhenwegen bzw.
Steigen, unter Mitnahme der Hüttengipfel. Große Ausdauer und vielfach erhöhte Trittsicherheit sind Vorraussetzungen
für eine Teilnahme.

Aus Sicherheitsgründen ist der Wanderleiter berechtigt, z. B. bei schlechten Witterungsverhältnissen
Programm- und Routenänderungen vorzunehmen.

Des Weiteren steht es dem Wanderleiter frei, Teilnehmer, die die oben genannten Vorraussetzungen
nicht erfüllen, zurückzuschicken!

Unterbringung

erfolgt in bewirtschafteten Berghütten in Betten- oder Matratzenlagern auf österreichischem und Schweizer Gebiet.

Verpflegung + Übernachtung
Die Zimmerlager kosten ca. 18 €, Die Matratzenlager ca. 12 €.
Frühstück = ca. 10 € und das Abendessen bei HP nochmals ca. 20 €, das alles für DAV-Mitgieder.
Nicht-Mitglieder + 10 € pro Tag.

Dazu kommt noch die Aufwandsentschädigung für den Wanderleiter.
Genaue Angaben kann ich noch nicht machen, da die meisten Hütten geschlossen sind.
Die Bezahlung erfolgt vor Ort.

Anmeldeschluss: 01.06.2021

Haftung

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Ca. 2 Monate vor der Wanderwoche werde ich Ihnen die Teilnehmerliste, die Anreise zur Lünersee-Talstation, sowie
weitere Infos zukommen lassen.

Bitte melden Sie sich, wenn Sie Interesse haben, bei mir.

Bankverbindung:
PSD Bank RheinNeckarSaar eG
IBAN: DE09 6009 0900 5786 9556 02
BIC: GENODEF1P20

 

A = Aufstieg, V = Abstieg, m = Höhenmeter

Zu den reinen Gehzeiten kommen die Pausen noch hinzu.