Ferien - Wanderwoche
==================================================

Karl Heinrich Müller Ihringen, Natur- und Wanderführer

Fernsichten, Waldweiden, Wald kaputt, neuer Wald, Glasbläser

Vom Riedelstein zum Lusen
Wanderung im Bayerischen Wald


vom 18.08. – 26.08.2018

Bei dieser Wanderung über die höchsten Erhebungen des Bayerischen Waldes lernen wir den Formenreichtum seiner Gesteine
und die Verschiedenartigkeit seiner Gewässer kennen. Eine Besonderheit bietet die Wanderung durch den Nationalpark mit
seinen alten Baumriesen aber auch mit den vielen abgestorbenen Bergfichten und dem daraus entstehenden neuen Wald.

Immer wieder herrliche Ausblicke und einen mittlerweile beeindruckenden Mischwald.

Nun zu den Einzelheiten:

Sa. 18.08. Anreise zum Hotel Post in Bad-Kötzting, bis 16.00 Uhr.

So. 19.08. Von Bad-Kötzting gehen wir über Reitenstein und Reitenberg zum Kreuzfelsen dem ersten sehr schönen
Aussichtspunkt auf unserer Tour. Weiter geht es über den Kaitersberg zum großen Riedelstein und hinab zum
Gasthof Eck.

Mo. 20.08. Wir gehen auf dem Kammweg über zahlreiche Gipfel mit sehr schöner Fernsicht bis zur ehemaligen Jugedherberge.
Dann geht es hinauf zum König des Bayerischen Waldes, dem 1456 m hohen großen Arber und weiter zum Arberschutzhaus.

Di. 21.08. Eine anstrengende aber abwechslungsreiche Wanderung vom Arbergipfel nach Bayer. Eisenstein und zum
Gr. Falkenstein steht heute auf dem Programm. Vorbei an alten Baumriesen, über den Ruckowitzschachten
(Schachten = ehemalige Sommerweiden im Wald) zum Falkensteinschutzhaus. Herrliche Aussicht von Arber und Falkenstein.

M
i. 22.08. Die heutige Wanderung zählt zu den Schönsten im Bayer. Wald. Die Schachtenwanderung mit alten Hutebäumen,
seltenen Pflanzen und der anschl. Bohlenweg durch eine Moorlandschaft hinterlassen einen tiefen Eindruck.

Übernachtung im Hotel Hubertus in Frauenau.

Do. 23.08. Heute gehen wir auf den 2. höchsten Berg, den Großen Rachel (1453 m). Der Tag ist gekennzeichnet durch
abgestorbene Fichten aber auch durch einen neu aufkommenden Jungwald. Vorbei an Rachelkapelle, Rachelsee geht
es zum höchstgelegenen Ort im Bayerischen Wald nach Waldhäuser. Übernachtung im Landgasthof Euler in Neuschönau.

Fr. 24.08.Ein sehr kompetenter Nationalparkführer wird uns heute begleiten. Wieder abgestorbene Fichten, aber auch sehr
schöner Jungwald. Wir gehen über die Himmelsleiter zum Lusengipfel. Weiter geht es, evtl., über die grenze nach Tschechien
in den Nationalpark Sumava. Abends sind wir wieder in Deutschland, in Mauth.Übernachtung im Landgasthof Euler in Neuschönau.

Sa . 25.08. Von Mauth gehen wir hinauf zur Kanzel und weiter auf herrlich weichem Waldboden zum sog. Felswandergebiet
nach Neuschönau und zum Nationalparkhaus. Mittags gehen wir über einen Baumwipfelpfad und bei Interesse können wir
auch noch im Wildgehege Bär, Luchs, Wolf und andere Tiere sehen. Übernachtung im Landgasthof Euler in Neuschönau.

So. 26.08. Nach dem Fruehstück heißt es Abschied nehmen. Bahn-und Busfahrer können um 9.37 Uhr von Neuschönau
mit dem Bus nach Spiegelau und dann um 10.18 Uhr mit der Bahn zurück fahren.



Der Wanderführer ist berechtigt, z.B. bei schlechten Witterungsverhältnissen Programm- und
Routenänderungen vorzunehmen.

Verpflegung
durchgehend mit Frühstück. Abendessen a la Card in den Schutzhütten bzw. in den Hotels und Gasthöfen, in denen wir übernachten.
Am Montag und am Dienstag haben wir unterwegs keine Einkehrmöglichkeit,
d. h. wer sich kein Lunch in der Unterkunft kaufen will, der müsste von zu Hause Lunch mitbringen.

Unterbringung
in: Schutzhütten des Bayerischen-Wald-Vereins, sowie in Hotels und Gasthöfen. In den Schutzhütten, sowie
in den Gasthöfen haben wir Doppel –und Mehrbettzimmer.

Gepaecktransport
besteht vom ersten bis zum letzten Tag, d.h. wir brauchen nur einen Tagesrucksack „ schleppen „.

Kosten: 448.- Euro für Übernachtung/Fruehstueck, Gepaecktransport und Wanderleitung

Anmeldebedingungen

Anzahlung: Euro 100 € bis zum Anmeldeschluss.Den Rest bitte bis 2 Wochen vor Antritt der Reise.
Beides bitte per Überweisung auf unten angegebenes Konto.

Anmeldeschluss: 15.06.2018

Anmeldung bitte per Mail.

Anmeldebestätigung erfolgt nach Eingang der schriftlichen Anmeldung sowie der Anzahlung. Damit ist der Platz fest reserviert.

Rücktritt: bis 2 Wochen vor Beginn der Tour werden 30.- Euro, bei Rücktritt ab dem 14. Tag 100.- Euro einbehalten.

Haftung

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Ca. ein Monat vor der Wanderwoche werde ich Ihnen die Teilnehmerliste, die Anreise zum Potel Post, sowie weitere
Infos zukommen lassen. "Die Anreise sollte mit der Bahn erfolgen, da die Fahrt vom Hotel Post Bad-Kötzting zum Hotel in
Neuschönau bzw. umgekehrt sehr umständlich ist"!

Bankverbindung:
PSD Bank RheinNeckarSaar

IBAN: DE09 6009 0900 5786 9556 02
B
IC: GENODEF1P20

Die Tour in Zahlen und Stichworten

2. Tag Sonntag 1. Etappe Kötzting-Eck, 13,4 km , Aufstieg 869 m, Abstieg 461 m

3. Tag Montag 2. Etappe Eck- Arber 14,5 km, Aufstieg:1012 m, Abstieg:420 m

 

4. Tag Dienstag 3. Etappe Arber-Falkenstein, 19,9 km, Aufstieg:877 m, Abstieg:1001 m


5. Tag Mittwoch 4. Etappe Falkenstein-Frauenau, 23,2 km, Aufstieg:516 m, Abstieg:935 m


6. Tag Donnerstag 5. Etappe Frauenau-Waldhäuser, 18,0 km, Aufstieg:944 m, Abstieg:740 m


7. Tag Freitag 6. Etappe Waldhäuser-Mauth 15,0 km, Aufstieg:497 m, Abstieg:742 m


8. Tag Samstag 7. Etappe Mauth-Neuschönau, 11,2 km, Aufstieg:399 m, Abstieg:408 m



>Zurück zu den Wanderterminen

>Zurück zur Hauptseite